Mittwoch, 26. April 2017

Terlan-Mölten

Mit dem traditionsreichen Berglauf von Terlan nach Mölten begann meine Berglauf-Saison 2017. Gleich nach dem Start setzte sich Hannes Perkmann ab. Dahinter sorgte ich für ein regelmäßiges Tempo, dem ab der Hälfte des Rennens nur noch Henry Hofer folgen konnte. Vergeblich versuchte ich, meinen Kontrahenten abzuschütteln- im Endspurt musste ich mich geschlagen geben.
Zieleinlauf am Sportplatz (Foto: www.running.bz.it)
In 50.46 war ich immerhin schneller als bei meinen letzten beiden Starts 2011 und 2016 (50.53 bzw. 51.10, aber etwa zwei Minuten hinter meiner umgerechneten Zeit von der alten Weltcupstrecke (2005 hatte ich in 45.58 Platz 8 belegt; das Ziel befand sich damals im Zentrum von Mölten und nicht beim Sportplatz). Diesen Samstag steht für mich der Ötzi Alpin Marathon auf dem Programm, zusammen mit Hans Peter Obwaller und Alex Oberbacher werde ich den Staffelbewerb bestreiten.

Ergebnisse Berglauf Terlan-Mölten (23.04.2017):
1. Hannes Perkmann 49.37
2. Henry Hofer 50.44
3. Gerd Frick 50.46
4. Florian Zeisler 52.08
5. Christian Moser 53.07

Donnerstag, 6. April 2017

Korschenbroich Citylauf

Bereits zum sechsten Mal in Folge war ich vergangenes Wochenende beim Korschenbroicher Citylauf über 10 km am Start. Mein Ziel war es, die 32'-Marke zu unterbieten.
Um Anschluss an eine gute Gruppe zu haben, musste ich schnell starten. Etwa 1,5 km lang lief ich km-Zeiten von unter 3', verlor aber trotzdem den Anschluss an eine kleine Gruppe und war somit ganz auf mich allein gestellt. Ich versuchte, das Beste aus dem ungünstigen Rennverlauf zu machen, verlor aber immer mehr an Tempo und musste mich mit einer Zeit von 32.26 begnügen. Der Sieg ging an den Moldawier Roman Prodius.

Mittwoch, 22. März 2017

Frühlingscross St. Anton

Nachdem ich in den letzten Wochen recht gut trainieren konnte, startete ich beim sogenannten Frühlingscross in der Sportzone St. Anton/Kaltern. Auf kupiertem Gelände waren auf 5,7 km 270 hm zu überwinden, wobei es vor allem auf der ersten Hälfte bergab ging. Der Wettkampf war eine angenehme Abwechslung zum Training und ich konnte gut ausbelasten.
Mein nächstes Rennen, der Korschenbroicher Citylauf über 10 km am 2. April, wird ein erster Härtetest und eine erste Standortbestimmung sein. An meine Zeit von 30.40 von vor vier Jahren werde ich nicht mehr herankommen, aber ich werde mein Bestes geben.
kurz nach dem Start (Photo: www.lck.it)
Ergebnisse Frühlingscross St. Anton, 19.03.2017
1. Gerd Frick 21.40
2. Michael Aster 23.28
3. Ulrich Gross 23.34